Background1.png

Blog

Search
  • Queer Main-Kinzig

Updated: 3 hours ago

Queer*Main-Kinzig auf dem Weihnachtsmarkt in Gelnhausen


Wir sind zum ersten Mal auch auf dem Weihnachtsmarkt in Gelnhausen anzutreffen. An vier Tagen ist die Queerness des Main-Kinzig-Kreises ein Teil des Hüttenzaubers in der historischen Altstadt (Hüttennummer 102). Plätzchen für Vier- und Zweibeiner, Bommelmützen, Kunstharzkreationen und weihnachtliche Schmuckkarten sind unter dem Regenbogen anzutreffen. Vielleicht ist ein Mitbringsel für die Daheimgebliebenen dabei.

  • Donnerstag, 08.12.22: 16:00–21:30 Uhr

  • Freitag, 09.12.22: 16:00–21:30 Uhr

  • Samstag, 10.12.22: 14:00–21:30 Uhr

  • Sonntag, 11.12.22: 12:00–19:00 Uhr

Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.


Unser Weihnachtsbaum in Gelnhausen

Wir konnten mithilfe des Main-Kinzig-Kreises dieses Jahr wieder einen Weihnachtsbaum der queeren Vielfalt aufstellen. Seit Montag, den 28.11.2022 steht dieser vor dem Main-Kinzig-Forum. Der Baum wurde vom Kreis, dem Verein Queer* Main-Kinzig e.V. übergeben, der nun in bunter Pracht zu sehen ist.

Die selbst beschrifteten und bemalten Kugeln sollen ein sichtbares Zeichen im Kreis sein, dass unter uns Menschen mit verschiedenen geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen leben, die oftmals deswegen diskriminiert und ausgegrenzt werden. Die Christbaumkugeln stehen für Akzeptanz, Vielfalt und respektvolles Miteinander.

Und auch dieses Jahr laden wir alle Menschen im Kreis und darüber hinaus herzlich ein, den Weihnachtsbaum vor dem Forum mit eigenen Kreationen zu bereichern, ein Zeichen der Solidarität und der Nächstenliebe zu setzen.


Einen Dank allen Unterstützer:innen des Kreises, die es uns ermöglichten, die Botschaft des Weihnachtsbaumes in der Adventszeit zu verbreiten.

17 views0 comments
  • Anika F.

Will man den warnenden Stimmen bezüglich des anstehenden Selbstbestimmungsgesetzes glauben, so sind Kinder und Jugendliche Irrlichter, die sich nur dem gesellschaftlichen Druck entziehen wollen und vor allem ist es unter ihnen cool Trans* zu sein.


Auch steht im Raum, dass Männer sich nur deswegen als Frau bezeichnen, um in geschützte Frauenräume einzudringen (Toiletten, Umkleidekabinen, Duschräume etc.). Das alles ist natürlich ausgemachter Blödsinn.


Doch was bedeutet es für Jugendliche und Erwachsene, sich als Trans* zu outen? Arbeitsstelle, Schule und Familie begegnen oftmals diesem Bekenntnis nur mit verletzenden Diskriminierungen. Sie verstehen selten, was in ihrem Kollegen, der/m Schüler:in, ihrem Kind oder in ihrer(m) Liebsten vorgeht, weswegen sie durch Äußerungen und Handlungen, ob bewusst oder unbewusst, diese Menschen sehr verletzen. Das wirkt sich in vielen Fällen negativ auf die psychische Gesundheit aus.


Informationsabend „all about trans*“

Queer*Main-Kinzig und die Trans*Beratung planen in regelmäßigen Abständen im Kreis Informationsabende zu veranstalten. Diese Abende richten sich an alle, mit Fragen zu den/ihrer Geschlechtsidentität_en, die mehr darüber wissen wollen. Welchen Weg können Trans*, inter und non-binär gehen? Wie kann ich betroffene Menschen unterstützend auf ihren Weg begleiten? Welche Hürden müssen sie nehmen?

All diese und andere Fragen können gestellt und gemeinsam mit/unter Freunden/Familienmitglieder erörtert werden.


wann: 08.12.2022 um 18 Uhr

wo: SEKOS, Bahnhofstraße 12 in Gelnhausen


Trans*sein ist keine Entscheidung (Demo in Frankfurt)

24 views0 comments
  • Queer Main-Kinzig

Mit vereinten Kräften für die Belange von queeren* Menschen im Main-Kinzig-Kreis


Letzten Sonntag (09.10.2022) standen nach zwei Jahren die Vorstandswahlen für Queer*Main-Kinzig an. Durch die Pandemie hat sich auch im Vorstandswesen einiges verändert, weswegen wir diesen Zeitpunkt nutzen wollten, um uns neu auszurichten.


Sowie auch bei der ersten Wahl ist der neu gewählte Vorstand sehr vielfältig. Die Aufgaben auf viele Schultern verteilen, war ein Ziel vor der Wahl. Dies ist uns mit der Wahl gelungen und nebenbei erwähnt, dürfte dies der queerste Vorstand in Hessen sein.

Keine Quote kam zum Einsatz, auch keine Fremdbestimmung, sondern der Wahlwille der Mitglieder:innen kam demokratisch zur Geltung. Einige Personen des neuen Vorstandes sind auch politisch und in den unterschiedlichsten queeren* Bereichen unterwegs und aktiv anzutreffen.

Es gilt, für die queere* Community im Kreis etwas zu bewegen und die Vielfalt unter dem Regenbogen dort voranzubringen. Das spiegelt auch das Ergebnis wider.



Das Ergebnis:

Erster Vorsitzender: Steve Euler

Zweite Vorsitzende: Maja Ibañez

Kassierer: Mathias Mankus

Schriftführung: Roman Schultke-Clément


Beisitzer:innen:

… für Geschlechtliche Vielfalt: Anika Frankenbach

… für Frauen-Themen: Sibylle Schneider

… für Grafik & Social Media: Leon Roskoni

… für Presse: Anika Frankenbach

… für Jugendarbeit: Selena Krieg

Kassenprüfung: Thorsten Oldenburg und Horst Seiler



Vorstand Queer*Main-Kinzig (2022)
Der neue Vorstand (2022)

oberste Reihe v.l.n.r.: Leon Roskoni – Selena Krieg – Horst Seiler – Steve Euler – Thorsten Oldenburg – Roman Schultke-Clément

unterste Reihe v.l.n.r.: Anika Frankenbach – Sibylle Schneider – Maja Ibañez – Mathias Mankus


Nach der Wahl wurden wichtige Punkte erörtert, um Ziele für die kommende Legislaturperiode abzustecken.


Es dürfte recht bunt im Kreis zugehen. (Anika F.)


22 views0 comments

We Need Your Support Today!